Preview Sempachersee Triathlon

Diesen Sonntag, 9. Juli 2017 erfolgt im Herzen der Schweiz am schönen Sempachersee der Abschluss der ersten Hälfte des diesjährigen TRI Circuit. Nach bereits vier anderen Deutschschweizer Stationen in Wallisellen, Zug, Spiez und Seedorf (Uri) wird der Sempachersee Triathlon nach seinen Rennen über die Sprintdistanzen eine kurze Sommerpause einläuten und damit auch ein erstes Zwischenfazit in der Jahreswertung ermöglichen. Danach wird die zweite Hälfte in Nyon lanciert.  

Neue Radstrecke

 

Zentrales Wettkampfgelände sind die Sportanlagen des Schweizer Paraplegiker Zentrums in Nottwil, die mit Top-Infrastruktur und guter Erreichbarkeit mit öV und PW aufwarten.

 

Die beiden Triathlon Wettkampfformate Experience und Competition unterscheiden sich lediglich anhand der Schwimmdistanz von 500, resp. 750 Meter, die beide im Sempachersee geschwommen werden. Der Start erfolgt im Intervallmodus und ermöglicht damit faire Verhältnisse und «Zeitfahr-Ambiance». Bei der TRI Circuit Experience starten je zwei AthletInnen zusammen, bei der TRI Circuit Competition ist ein Einzelstart vorgesehen.

 

Erstmals in diesem Jahr wird mit der Radstrecke nicht der See umrundet, sondern gespickt mit einigen Höhenmetern zweimal eine Wendepunktstrecke hinauf nach Gattwil absolviert. Auch hier ist alles dafür angerichtet, dass sich die Teilnehmenden über die 20km voll und ganz auf ihre individuellen Leistungen konzentrieren können: Die Strecke ist mehrheitlich für den Verkehr gesperrt und Windschattenfahren ist verboten.

 

Die Laufstrecke über 5 km verläuft hauptsächlich entlang der bewährten Strecken bis zum neu gestalteten Zieleinlauf inmitten der 400m-Leichtathletikanlage. Der Sempachersee Triathlon bietet auch zahlreiche Wettkampfformate für Kinder und Schüler und ist eine weitere Startmöglichkeit in der Eisenhorn Swiss Duathlon Serie.

 

AthletInnen

 

In der Competition Kategorie kommt es bei den Frauen auf ein Aufeinandertreffen von Athletinnen, die bereits in den bisherigen Rennen überzeugen konnten und erstmals im diesjährigen Circuit Startenden. Gemeldet sind beispielsweise Sara Baumann, Leana Daria Messer und Ramona Rieder, die den Schwung aus den Eliterennen in Uri mitnehmen werden und sich unter anderem mit Lina Miglar (Siegerin AK 18-34 in Wallisellen) und Katja Moser (3. AK 18-34 in Zug) messen werden. Gespannt sein darf man auf den Vergleich mit den neu in den Circuit einsteigenden Athletinnen Martina Kunz (neu in der Pro-Kategorie auf den Langdistanzen), Petra Eggenschwiler (starke 10km-Zeit an der SM) und Vera Notz.

 

Bei den Männern wird der Sieg über den gemeldeten Ronny Schildknecht laufen. Der bisher stark aufgetretene Fabian Dutli erhält damit einen echten Gradmesser vorgesetzt. Weitere Podiumskandidaten sind Urs Müller (3. AK 18-34 in Zug) und Gabriel Perez de la Sota (1. AK 35-44 in Spiez). Besondere Beachtung verdient auch das Duell in der AK 45-54 zwischen Carlos Cuenca (AK-Sieger Short in Spiez) und Bruno Invernizzi (AK-Sieger Olympisch in Zug), beides insbesondere starke Läufer.

 

In der Jahreswertung werden sich mit den Punkten des Sempachersee Triathlons (Sprintdistanz gibt eine Punkteeinheit) bei den Leaderinnen keine Veränderungen ergeben, aber das Feld wird sich dahinter neu durchmischen. Zunehmend interessant wird damit nicht der Vergleich der bisher erreichten Punkte, sondern jener der Verlustpunkte aus den bisher gewerteten Rennen. Bei den Männern sind die Abstände geringer. Mit einem Finish dürfte Fabian Dutli die Führung in der Gesamtwertung von Olivier Herbelin übernehmen.

 

Die TRI Circuit Experience Kategorie weist am meisten Teilnehmende auf. Hier wird sich das Feld bunt mischen von Triathlon-EinsteigerInnen und ambitionierten Athleten, die lieber eine leicht kürzere Schwimmdistanz absolvieren. Die bis auf die 250m Unterschied beim Schwimmen identischen Strecken zur TRI Circuit Competition wird eine Analyse der beiden Felder ermöglichen. Die Ergebnisse werden während der Sommerpause auf www.tricircuit.ch veröffentlicht.

 

Informationen

 

Die Online-Anmeldung unter https://secure.datasport.com/?sempachtri17 ist noch bis Donnerstagabend 23:59 Uhr möglich, zudem gibt es die Möglichkeit, sich vor Ort nachzumelden.

Video-Vorschau von TRI Circuit: https://www.youtube.com/watch?v=A436Tkdt-Fg

Website des Veranstalters: www.sempacherseetri.ch

Live-Zeiten und Ticker am Wettkampftag: https://www.datasport.com/live/search/?racenr=19524