Kurzbericht Sempachersee Triathlon

Wer sich früh am Morgen für den Wettkampf in Nottwil bereit machte, dem schwante Böses. Wegen Blitz und Donner wurde gar die Durchführung des Schwimmens diskutiert. Die Gewitterzelle zog jedoch rasch vorbei und ermöglichte einen viel gelobten Wettkampf, gegen Ende gar mit schwülwarmen Bedingungen.

 

Der ausführliche Bericht zum Sempachersee Triathlon 2017 folgt am Montag, 10. Juli 2017. Nachfolgende einige Auszüge aus den Ranglisten. Wir gratulieren allen Finishern!

TRI Circuit Experience Short (500m Schwimmen, 20km Velo, 5km Laufen), Frauen Overall

 

 

Swim

Velo

Run

Gesamt

Altersklasse

1.

Susanne Tschudi

8:44

36:25

20:51

1:07:33

1. AK 18-34

2.

Valentina Rosamilia

8 :26

38 :31

19 :26

1:08 :07

1. Juniorin

3.

Eva Thalmann

8 :11

36 :34

22 :00

1:08 :24

2. Juniorin

 

TRI Circuit Experience Short (500m Schwimmen, 20km Velo, 5km Laufen), Männer Overall

 

 

Swim

Velo

Run

Gesamt

Altersklasse

1.

Michel Stalder

8:45

30:59

18:28

0:59:40

1. AK 18-34

2.

Benjamin Fäh

7 :17

32 :52

18 :49

1 :00 :13

1. Junior

3.

Peter Gerber

8 :51

30 :39

18 :12

1 :00 :15

2. AK 18-34

 

TRI Circuit Competition Short (0.75/20/5), Frauen Overall

Sara Baumann setzte sich dank klar bester Schwimmzeit von Anfang an die Spitze des virtuellen Klassements (infolge Invervallstart) und konnte diese Position bis ins Ziel vor der immer stärker aufkommenden Martina Kunz verteidigen.

 

 

Swim

Velo

Run

Gesamt

Altersklasse

1.

Sara Baumann 

10 :37

33 :44

19 :56

1 :05 :56

1. AK 18-34

2.

Martina Kunz

12 :37

32 :42

19 :27

1 :06 :31

2. AK 18-34

3.

Rachel Beck

11 :24

35 :11

20 :40

1 :09 :13

1. AK 35-44

4.

Lina Miglar

11 :57

36 :01

19 :43

1 :09 :14

3. AK 18-34

5.

Leana Daria Messer

11 :28

36 :27

20 :10

1 :09 :33

4. AK 18-14

 

In der Jahreswertung führt weiterhin Desirée Wagner.

 

TRI Circuit Competition Short (0.75/20/5), Männer Overall

Nach dem Startverzicht von Ronnie Schildknecht war der Weg frei für den Tagessieg von Urs Müller. Viel Spannung bei den restlichen Podestplätzen: Die Ränge 2 bis 4 liegen nur 10 Sekunden auseinander. Es wäre spannend gewesen, diese im Head-to-Head-Duell zu erleben.

 

 

Swim

Velo

Run

Gesamt

Altersklasse

1.

Urs Müller

10:34

30:31

17:26

1:00:14

1. AK 18-34

2.

Patrick Rhyner

10 :05

31 :23

18 :03

1 :01 :01

2. AK 18-34

3.

Martin Schürch

11 :51

30 :33

17 :22

1 :01 :08

3. AK 18-34

4.

Fabian Dutli

10 :54

30 :39

17 :57

1 :01 :11

4. AK 18-34

5.

Matteo Pio Loco

10 :01

32 :53

17 :22

1 :01 :30

5. AK 18-34

 

Der Viertplatzierte Fabian Dutli übernimmt neu die Führung in der Overall Jahreswertung.