Preview Uri Triathlon 2018

Wunderschöner Sommertag. Eindrückliche Landschaft. Schnelle und sichere Strecke. Dies sind die wichtigsten Zutaten für einen süssen Triathlontag am 1. Juli 2018 in Seedorf beim nächsten Halt der TRI Circuit Serie.

 

Neu kein Windschattenfahren

Der Uri Triathlon versuchte 2017 das erste Windschattenrennen in der Deutschschweiz zu etablieren, ist nun aber wieder auf das übliche Windschattenverbot zurückgekehrt. Drafting-Rennen haben zwar unbestritten ihre Fans und werten auch das Schwimmen auf, die zusätzlichen Regeln haben jedoch viele AthletInnen vom Start am schönen Urnersee abgehalten.

Bei allen Altersklassen-Rennen ist Drafting neu verboten. Dazu gehören der Eisenhorn Swiss Duathlon, die Schülerrennen (TRI Circuit School), der Volkstriathlon (TRI Circuit Experience), das Staffelrennen (TRI Circuit Team) und der Wettkampf über die olympische Distanz (TRI Circuit Competition). Drafting ist ausschliesslich bei den Elitekategorien der National und Youth League erlaubt.

Schweizer Meisterschaft der Elite als Motivation

Lokalmatadorin Jolanda Annen ist verletzt und wird ihren Vorjahressieg in Seedorf nicht verteidigen können. Die Zuschauerinnen werden sie aber in einer neuen Rolle erleben: Als Co-Speakerin der Rennen der National League! Zudem kommt die Triathlonszene in den Genuss einer TV-Produktion, die als Live-Stream im Internet einsehbar sein wird (u.a. auf den Seiten des nationalen Fernsehens RTS) – wie auch auf Videoleinwand im Seerestaurant unmittelbar neben dem Ziel. Vom Eliterennen werden bestimmt auch die Altersklassenathleten profitieren, wenn sie sich von der Stimmung motivieren lassen und diese auf ihre persönliche Challenge übertragen können.

Athleten und Athletinnen

Seedorf in Uri liegt ungefähr in der Mitte der Nord-Süd-Achse zwischen Zürich und dem Tessin und entsprechend rasch erreichbar (z. B. rund 60min von Zürich). Und so liest sich auch die sich auch die derzeitige Startliste der TRI Circuit Competition: Es bahnen sich diverse Duelle zwischen Zürcher, Innerschweizer und Tessiner Clubs an. Der Tagessieg bei den Männern dürfte über Urs Müller (Team Koach) führen, doch ein Spaziergang wird es nicht. Bereits im angenehm temperierten Urnersee wird die Post dank Nils und Sven Anderlind (Viganello) abgehen. Bruno Invernizzi (Tri Team Ticiino) und Ivo Kistler (My sport Trophy Bike) werden zusätzlich Druck machen. Bei den Frauen dürfte Lina Miglar (TG Hütten) auf Revanche aus sein, ist ihr doch das Rennen in Spiez nicht ideal geglückt.

Das Teilnehmerfeld setzt sich jedoch in allen Kategorien, auch dem Volkstriathlon, aus der ganzen Schweiz zusammen und umfasst verschiedenste Nationalitäten. Sie alle profitieren von der attraktiven Strecke entlang des Sees und durch das Naturschutzgebiet des Reussdeltas. Und als Belohnung locken die Köstlichkeiten des Seerestaurants.

Informationen

Anmeldungen unter https://www.uri-triathlon.ch/anmeldung/ sind möglich bis Freitagabend 29. Juni 2018 (23:59 Uhr), Nachmeldungen auf Platz bis eine Stunde vor dem jeweiligen Kategorienstart.

Die Startunterlagen können ab 07:30 Uhr beim Kreisschulhaus Seedorf bezogen werden. Der erste Start erfolgt für den Duathlon um 09:00 Uhr, das TRI Circuit Competition Rennen startet um 13:50 Uhr. Die übrigen Programmpunkte sind hier aufrufbar: https://www.uri-triathlon.ch/athleten/zeitplan/

Detaillierte Infos sind verfügbar unter: www.uri-triathlon.ch.