Ausblick TRI Circuit zweite Jahreshälfte

Mit dem Wettkampf in Nyon am 4./5. August startet die zweite Hälfte des TRI Circuit 2018 und wird mit Uster, Locarno, Yverdon und Davos fortgesetzt und abgeschlossen. Eine ganze Reihe von Leckerbissen erwartet die Teilnehmenden der Kategorien Competition, Experience, Team und School.

 

  • Nyon (4./5.8.) ist der grösste Triathlon der Serie mit einem breiten Angebot für alle Kategorien und feiert dieses Jahr sein 30. Jubiläum.
  • Uster (25./26.8.) bietet eine schnelle Strecke rund um den schönen Greifensee und ist der Traditionswettkampf in der Region Zürich.
  • In Locarno (1./2.9.) kann auch über die Mitteldistanz gestartet werden, die auch für die Jahreswertung zählt (3 Punkteinheiten). Neu mit Staffel über die olympische Distanz!
  • Yverdon-les-Bains (9.9.) bietet dieses Jahr die einzige Startmöglichkeit für ein Drafting-Rennen (nur bei TRI Circuit Competition) auf einer komplett abgesperrten Velostrecke
  • Davos (15./16.9.) ist das Saisonfinale und bietet nach dem Wettkampf mit der einmaligen Radstrecke auf den Flüelapass ein würdevolles Abschlussfest im Hard Rock Hotel Davos.

Der Wettstreit um die Führungspositionen in der Jahreswertung wird sich akzentuieren. Dabei sind in der zweiten Jahreshälfte maximal 11 Punkteeinheiten zu holen – verglichen mit den ersten fünf Wettkämpfen mit maximal 8 Punkteeinheiten. Die Jahreswertung entscheidet sich somit klar in der zweiten Saisonhälfte. Eine Teilnahme an drei Rennen, z. B. Nyon, Locarno (Mitteldistanz) und Davos, genügen für eine volle Ausbeute der zulässigen 7 Punkteeinheiten.

Es gibt übrigens 10 Männer und 4 Frauen, die bisher sämtliche TRI Circuit Rennen 2018 absolviert haben. Wir bleiben gespannt, wer bis Mitte September am meisten Punkteeinheiten gesammelt haben wird.