· 

Preview TRI Circuit Nottwil

Die grosse Hitze in der Schweiz hat allen Triathletinnen und Triathleten in den letzten Wochen zu schaffen gemacht und die ein oder andere Trainingseinheit musste in die frühen Morgenstunden oder in den späten Abend verlegt werden. Auch am Sonntag in Nottwil wird das Wetter eine Rolle spielen. Die Vorhersage liegt im Moment bei 25 Grad, leicht bewölkt und eventuell etwas Regen. Der Sempacher See hat zurzeit eine Wassertemperatur von ebenfalls 25 Grad, was bedeutet, dass die Schiedsrichter am Renntag ein Neoprenverbot aussprechen könnten. Die finale Entscheidung fällt jedoch wie immer erst eine Stunde vor dem Start.

 

Der Auftakt des 14. CKW Sempacher See Triathlon macht die Kategorie TRI Circuit Experience über die Distanzen 500m Schwimmen, 20km Velo fahren und 5km Laufen um 7.45 Uhr. Für diese Athletinnen und Athleten steht der Spass im Vordergrund. Im Anschluss folgt die Kategorie TRI Circuit Competition (lizenzpflichtig). In dieser Kategorie geht es über die „volle“ Sprintdistanz, da 750m zu schwimmen sind, bevor die 20km lange Velo- und 5km lange Laufstrecke in Angriff genommen wird.

 

Weitere Rennformate, die am Sonntag ausgetragen werden sind: Kids Aquathlon, ein Duathlon (5/20/5) und ein National League Rennen mit den TOP Stars der Schweizer Triathlonszene.

Athleten

Im Moment sind fast 70 Triathletinnen für das Format TRI Circuit Competition gemeldet. Unter anderem auch Lina Miglar, die letztes Jahr in Nottwil den 2. Rang belegte. Ebenfalls auf der Startliste stehen Ihre Vereinskolleginnen vom TG Hütten Katja Moser, Ramona Rieder und Fabienne Zollinger. Allen ist der Sprung aufs Podest zuzutrauen und es bleibt abzuwarten, ob es einer Athletin gelingt, die Phalanx des TG Hütten zu durchbrechen.

 

Aus den TOP 5 des letzten Jahres bei den Männern hat sich bisher nur Daniel Wicki aus Luzern angemeldet. Vielleicht gelingt es Wicki seine Position aus dem Vorjahr zu verbessern und aufs Podest zu klettern. Ebenfalls gute Chance auf die TOP 3 haben Alex Ciherean, Heiner Kistler, Chris Awai (alle aus Zürich) und Jürgen Leo Foley aus Jona.

 

Strecken

In Nottwil steht eine klassische Sprintdistanz auf dem Programm. Zunächst gilt es 750m im Seempacher See zurückzulegen bevor es auf die 10,3km lange Velorunde mit Wendepunkt geht. Die Runde hat ca. 100 Höhenmeter und ist zweimal zufahren. Im Anschluss gilt es auf der zuschauerfreundlichen Laufstrecke vier flache Runden zu laufen.

Informationen

Die Online - Anmeldung ist bis Donnerstag, 4. Juli 2019 um 24.00 Uhr möglich: https://secure.datasport.com/?sempachtri19

Nachmeldungen sind bis 1 Stunde vor dem Start auf Platz möglich.

Weitere Informationen zum Event: https://www.sempacherseetri.ch/kategorien/swiss-duathlon-series/