· 

Preview TRI Circuit Yverdon

Bonjour chez les Welsch

 

Zeitgleich mit dem TRI Circuit in Locarno findet, fast am anderen Ende der Schweiz, am Neuenburgersee, der TRI Circuit Yverdon-les-Bains statt. Das Besondere an diesem Event? Auf einer komplett, für den Verkehr abgesperrten und damit sicheren Strecke, ist das ansonsten übliche Windschattenverbot in der TRI Circuit Competition aufgehoben.

 

Wer schnell sein will, muss taktieren

Bereits beim Schwimmstart, im Strandbad von Yverdons-les-Bains, geht es darum, in einer schnellen Gruppe Anschluss zu finden. Gestartet wird am Seeufer im Massenstart. Die Radstrecke, durch die Altstadt, wartet mit einer Erhebung und wird je nach Distanz drei- oder fünf Mal gefahren. Wer bis dahin den Anschluss an seine Gruppe halten konnte, startet hoffentlich mit Vorsprung auf das Feld auf die Laufstrecke. Diese führt über vier, respektive zwei Runden, je nach Distanz, durch den Park und entlang dem Neuenburger See.

 

Wer den TRI Circuit in Yverdons lieber auf die klassische Weise und mit Windschattenverbot erleben möchte oder die Vorschriften des Veranstalters zum Windschattenrennen nicht erfüllt, kann an der Short-Distanz, der TRI Circuit Experience teilnehmen. Das Rennen findet auf der gleichen, abgesperrten Strecke statt.

Schnelle Athletinnen und Athleten

Der TRI Circuit in Yverdon-les-Bains wird dieses Wochenende von Powerfrauen regiert. Am Start stehen Lina Miglar aus Wallisellen, Delphine Bonnaud aus Labergement Ste. Marie (F), Ramona Rieder aus Niederhasli und Carole Perrot aus Prêles. Bei den Herren dürften Chris Awai aus Zürich und Zweitplatzierte vom TRI Circuit in Nyon, Thien Do Duy aus Limal (B) für ein schnelles Rennen sorgen.

 

Informationen

Die Online-Anmeldung ist noch bis heute Donnerstagabend, 5. September 2019, 23:59 Uhr möglich. Ausserdem besteht die Möglichkeit, sich vor Ort einzuschreiben. Anmeldung: https://secure.datasport.com/?triyverd19

 

Website mit Infos: http://www.triyverdon.ch