· 

Preview TRI Circuit Murten

Zum Saisonende am kommenden Samstag noch mal alles geben

 

Der TRI Circuit in Murten ist zusammen mit dem TRI Circuit der Challenge Davos das letzte Rennen der Serie in diesem Jahr. Neu sind in dieser Saison in Murten die Startzeiten aller Distanzen. Diese haben sich leicht nach vorne verschoben. Wir empfehlen euch, noch einen Blick auf die Website des Veranstalters zuwerfen.

 

Starts über drei Distanzen und im Team als Stafette

Auch am Seelandtriathlon kann, wie bei andere Formaten auch, über unterschiedlich lange Distanzen gestartet werden. Zur Wahl stehen «Experience Short», «Tri Circuit Competition Olympic» und «Competition Medium» und ein Start in der Stafette (Short/Olympic). Die Wertung für den TRI Circuit erfolgt ausschliesslich über die olympische Distanz.

 

Wettkampffeeling durch eine malerische Altstadt

Murten, das Städtchen an der deutsch-französischen Sprachgrenze liegt eingebettet zwischen den Stadtmauern, die noch aus dem Mittelalter stammen und dem gleichnamigen Murtensee. In Murten bleiben weder sportliche noch kulturelle Wünsche offen. Der See bietet ein vielfältiges Wassersportangebot und die Strassen und Wege eigenen sich bestens für Radausfahrten oder Laufeinheiten in einer wunderbaren Schweizer Kulisse. Beste Voraussetzungen also für einen TRI Circuit Wettkampf.

 

Über die olympische Distanz Schwimmen die Athletinnen und Athleten 1500 Kilometer im See. Die Radstrecke ist 44 Kilometer lang und führt über Kopfsteinpflaster und einem ersten Anstieg aus der Stadt heraus in die eher ländliche Umgebung von Murten. Die Laufstrecke wird in zwei Runden à 5 Kilometern absolviert und führt durch einen kleinen Wald und zum Schluss entlang der Seepromenade. Besonders schön ist an der Laufstrecke, der Bogen durch das Zielgelände. Dort werden die Athletinnen und Athleten auf ihrem Weg zur zweiten Laufrunde ordentlich angefeuert und motiviert.

 

Die Damen starten in einem äusserst spannenden Feld

Man kann, dass an diesem Samstag die «Crème de la Crème» der Triathlon-Damen in Murten am Start steht. Die jungen Triathletinnen Jana Petr vom Tri Team Oensingen und Nora Gmür, vom Triclub Zofingen starten als Athletinnen der National League. Carole Perraud, die aktuelle fünfte in der Gesamtwertung ist ein bekanntes Gesicht an den TRI Circuits. Sie wird sich mit Delphine Bonnaud in der AK 35-44 messen. Bonnaud hat sich am TRI Circuit in Yverdon-les-Bains den zweiten Platz in ihrer AK gesichert. Auch in der Altersklasse der 18–34-jährigen dürfte es bei den Damen in diesem Jahr hoch zu und her gehen. Mit Lina Miglar und Cornelia Stähli starten zwei Athletinnen, die ihre Wettkampfstärke in dieser Saison mehrfach bewiesen haben. Wir sind gespannt, ob sich eine der beiden den Tagessieg holt.

 

Auch das Herren-Feld in Murten ist spannend besetzt. Jürgen Leo Foley vom Team West Limerick AC / Lone Wolf / Pat Tobin, startet in der AK 35-44. Er ist aktuell zweiter der TRI Circuit Gesamtwertung. Ein spannendes Rennen wird es auch in der AK 18-34 geben. Dort starten auf der Favoritenposition Fabian Dutly vom Team Sport Trend Shop/Cycling Lounge und Patrick Cometta aus Gurmels an. Für Cometta, der über die gesamte Saison immer sehr konstante Leistungen gezeigt hat, ist durch ein gutes Resultat am Samstag ein Platz in den Top 10 der TRI Circuit Gesamtwertung möglich.

Informationen

Wer sich kurzfristig für eine Teilnahme entscheidet, kann sich noch bis Donnerstagabend 23:59 online für den Seelndtriathlon in Murten unter https://secure.datasport.com/?seeland19 registrieren. Nachmeldungen sind vor Ort möglich.

Weitere detaillierte Informationen gibt es hier: http://www.seelandtriathlon.ch