Athletenvorstellung: Claudia Hauth

Claudia Hauth

 

Triathlon seit:     2016

Alterskategorie:  18-34

Wohnort:             Kemptthal

Club:                   3Starcats Wallisellen

1. Wie sehen die letzten 24h vor deinem Wettkampfstart aus?

Mischung aus Nervosität und Vorfreude und gleichzeitig Unruhe (wie immer an Restdays) :-).

 

2. Spezielle Marotten ?

Ironmanvideos auf youtube.com zur Motivation schauen. Restdays sind meine absolute Schwäche, ich hasse es nicht zu trainieren.

 

3. Dein Lieblingswettkampf ?

Walliseller Triathlon, da ich dort gewohnt habe.

 

4. Wie sieht deine Wettkampfernährung aus ?

Isostar und Sponsergels

 

5. Lieblingsdisziplin ?

Bike

 

6. Dein Trainingstipp bei Regenwetter ?

Gibt kein schlechtes Wetter nur schlechte Kleidung. Alternative zum Bike dann entweder Rolle mit Ironmanstream auf youtube.com oder mit MTB durch den Schlamm.

 

7. Lieblings Trainings- Location ?

Die Schweiz ist wunderschön und es gibt viele tolle Orte, wo man trainieren kann. Vorzugsweise trainiere ich in Kemptthal und Umgebung.

 

8. Auf welches Training würdest du am liebsten verzichten ?

Lauf-ABC. Ich liebe das Laufen und Ich weiß, dass die Übungen sind nötig um voranzukommen, nerven mich aber.

 

9. Alkoholfreies oder Iso-Drink ?

ISO

 

10. Dein peinlichstes Erlebnis während eines Triathlons ?

Uster Triathlon: beim Übergang in die Wechselzone mit dem Bike zu scharf gebremst und fast (Zum Glück nur fast) lang gelegt.

 

11. Dein Bester Tipp für Einsteiger ?

#trainhard es ist der geilste Sport den es gibt und sowohl im Training als auch im Wettkampf wächst man immer wieder über sich hinaus. Triathlon musst du leben um ihm zu lieben :-)

 

12. Was ist dein Musiktipp fürs Lauftraining ?

ACDC- Thunderstruck und alle Songs von Ihnen- genial!

 

13. Wie gefällt dir das neue Konzept des TRI Circuit?

Fantastisch! Super cool, dass Triathlon immer mehr an Popularität zunimmt und TRI Circuit steht für ne super Organisation und es stehen Menschen dahinter, die Triathlon leben und lieben!

 

Vielen Dank für das Interview und weiterhin alles Gute!