Preview TRI Circuit Nottwil 2018

Der 13. CKW Sempachersee Triathlon bildet traditionsgemäss den Abschluss der ersten Wettkampfperiode des TRI Circuits vor der Sommerpause. Bei Einsteigern und Leistungssportlern gleichermassen beliebt, werden wir nochmals volle Action miterleben können, bevor der Circuit am 4./5. August in Nyon weitergeht.

 

Beliebter Intervallstart – bewährte Strecke

Die beiden Rennen der TRI Circuit Experience (0.5k m Schwimmen, 20 km Velofahren, 5 km Laufen) und TRI Circuit Competition (0.75 km Schwimmen, 20 km Velofahren, 5 km Laufen) sind nahezu identisch, sprechen aber eine unterschiedliche Zielgruppe an. Leistungsorientierte AthletInnen starten in der Competition-Kategoire und partizipieren damit in der TRI Circuit Jahreswertung.

Bei beiden Rennen wird in einem Intervall gestartet: In der Experience-Kategorie jeweils zu zweit, in der Competition als Einzelstart. Dies sorgt für ein angenehmes Schwimmen ohne Gerangel und Schläge. Die Velostrecke ist identisch zur Version vom letzten Jahr, die nicht mehr um den See führt, aber dafür einige selektive Höhenmeter einbindet und sich bewährt hat. Das Laufen findet rund um das Paraplegiker-Zentrum statt und endet eindrücklich im Leichtathletikstadion.

Das Programm in Nottwil wird ergänzt mit Startmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche sowie einem Duathlonrennen der Eisenhorn Swiss Duathlon-Serie. Als Neuerung werden beim Duathlon neu sechs verschiedene Kategorien für Frauen und Männer geführt.

Kampf um die Führung in der Jahreswertung

Jürgen Leo Foley (Jona, West Limerick Ac) wird versuchen, seine Gesamtführung zu verteidigen. Da er bereits seit Uri sieben Punkteeinheiten auf dem Konto hat, kann er sein Punktekonto nur noch mit besseren Ergebnissen erhöhen. Daniel Künzi (Liestal), ebenfalls mit 7 Punkteeinheiten, wird ordentlich Druck machen, ebenso wie Alex Ciherean (Loolaba Triathlon Club Luzern) oder Olivier Herbelin (Team Koach). Das Rennen um den Tagessieg in der TRI Circuit Competition erscheint beim jetzigen Anmeldestand als relativ offen. Heisse Kandidaten sind Martin Welti (Team Koach), Marco Iseli (Triteam Emmental) oder Heiner Kistler (trigether/3bike).

In der Overall-Jahreswertung der Frauen hat sich Brigitte McMahon mit einem Punktetotal von nahe des Maximum (6956 Punkte von 7000 möglichen) an der Spitze festgesetzt. Nur ein weiterer Sieg wird das Punktekonto weiter aufwerten können – dies werden Vorjahressiegerin Sara Baumann (Tri-Team Schattdorf/Tri Uri) oder Katja Moser (TG Hütten) jedoch verhindern wollen. In der Jahreswertung der Altersklassen wird es verschiedene Duelle geben. Beispielsweise wird die Führende der AK18-34, Lina Miglar (TG Hütten) den Angriff von Sophie Herzog (Wildcats Swiss Triathlon Team/ SV Basel) abwehren müssen.

Erwähnenswert ist auch, dass in dieser Saison dank Hilly Brönnimann (Hindelbank) im TRI Circuit auch die AK65+ der Frauen eröffnet wurde. Sie ist in Nottwil ebenfalls am Start und wir wünschen ihr und allen anderen Startenden viel Erfolg und Spass am Sempachersee!

Programm und Informationen

Der CKW Sempachersee Triathlon findet am Sonntag, 8. Juli 2018 statt. Anmeldungen sind bis Donnerstagabend (23:59 Uhr) über Datasport möglich: https://secure.datasport.com/?sempachtri18

Nachmeldungen vor Ort sind bis eine Stunde vor dem Start der jeweiligen Kategorie möglich.

Die Startunterlagen können ab 06:00 Uhr bezogen werden. Die ersten Startenden über die Experience-Kategorie werden ab 07:45 Uhr auf die Strecke geschickt.

Detaillierte Infos sind auf https://www.sempacherseetri.ch zu finden.